Vienna Racket Club
  • 2. Bundesliga 2018/19 (Foto: Barbara Galos)

  • VRC-Nachwuchsteam 2018/19

  • 2. Bundesliga 2018/19 (Foto: Barbara Galos)

  • 2. Bundesliga 2018/19 (Foto: Barbara Galos)

  • Auswahl an LigaspielerInnen 2018/19

  • 2. Bundesliga 2018/19 (Foto: Barbara Galos)

  • 2. Bundesliga 2018/19 (Foto: Barbara Galos)

  • Austrian Open 2018 (Foto: Sven Heise)

Am 10. und 11. Oktober fanden in der Tellgasse die heurigen Nachwuchs Landesmeisterschaften statt. Platz würde diese Halle genug bieten, allein die SpielerInnen haben leider gefehlt. Welche Gründe das auch haben mag, die Teilnehmerzahlen haben sich leider im Vergleich zum letzten Jahr halbiert und lediglich 3 Wiener Vereine waren vertreten. WBH Wien stellte wie gewohnt den überwiegenden Teil der SpielerInnen, WAT Simmering und VRC Badminton waren jeweils nur mit einer Handvoll SpielerInnen vertreten.

 

Mit 8 SpielerInnen die sich über die Altersklassen von U9 bis U17 verteilten, stellte VRC erneut eine ausgewogene Mischung an TeilnehmerInnen. Besonders jene die schon länger Teil von VRC sind möchte ich hier hervorheben und deren sportlich immer faires Verhalten, sowohl am Feld wie auch auf der Tribüne. Turniere bieten nicht nur für die SpielerInnen selbst sondern auch für die betreuenden TrainerInnen eine Möglichkeit sich auszutauschen, neue Ideen fürs Training zu sammeln und Vergleiche zu ziehen. Einmal mehr bin ich nach einem solchen Turnier daher froh mit Sicherheit sagen zu können, dass Taktiken wie das "Niederschreien" des Gegners am Feld niemals Einzug in das VRC-Trainingsprogramm finden werden! Ein respektvoller, sportlicher Umgang mit den Gegnern, ganz gleich wer auf der anderen Seite vom Netz steht ist selbstverständlich. Wir wollen uns aber nicht zu lange mit den fragwürdigen Taktiken von anderen aufhalten, sondern uns den sportlichen Leistungen der VRC-SpielerInnen widmen.

 

Die Zielsetzungen unserer 8 SpielerInnen konnten unterschiedlicher nicht sein. Für Tracy (U9) und Abhinav (U11) war es das erste Turnier, erste Matcherfahrung zu sammeln und Spaß am Spiel zu haben war definitiv ein Ziel. Völlig überraschend holte sich Tracy den Titel im U9 Bewerb und Abhinav den 2. Platz im U11 Bewerb. Lisa (U11) letztes Jahr noch U11 Landesmeisterin musste aufgrund der geringen Meldungen im Damenbereich im U13 Bewerb mitspielen. Es war absehbar, dass hier sportlich leider nicht viel möglich sein würde und mit hohen Niederlagen gerechnet werden musste. Diese Niederlagen aber entsprechend wegzustecken will auch gelernt sein. Lenz hatte in seinem ersten Jahr in U13 ein schweres Erstrundenlos und bei KO-Rastern gibt es dann auch leider keine zweite Chance mehr um noch Spielerfahrung zu sammeln. Gemeinsam mit Lisa trat er allerdings noch im U13 Mixed Bewerb an und hatte hier immerhin noch 2 lehrreiche Spiele. Oliver hat ebenfalls die Altersklasse gewechselt und startete mit seinem U13 Landesmeistertitel des Vorjahres zum ersten Mal in der U15 Klasse. Der Finaleinzug war abermals geschafft, für den Sieg reichte es aber noch nicht. Gegen Lorenz Oberndorfer verlor er sowohl in der Gruppenphase wie auch im Finale klar in zwei Sätzen. Neeraj verlor beide Gruppenspiele in U15 und auch gemeinsam mit Oliver im Doppel U15 war noch nicht viel zu holen. Zumindest aber Input für die kommenden Trainings konnte gefunden werden. Unsere "ältesten" Simon und Jan (beide U17) lieferten in ihrer 5er Gruppe teils durchwachsene Leistungen, Jan belegte schlussendlich den 3. und Simon den 4. Platz. Gemeinsam holten sie sich allerdings den 2. Platz im U19 HD.

 

Zu hoffen wäre für nächstes Jahr wieder eine gesteigerte Teilnehmerzahl, damit Kinder in ihrer tatsächlichen Altersklasse spielen können und auch wieder mehr Vereine ihre Nachwuchsarbeit präsentieren. Das Turnier mag zwar gespielt sein aber die Arbeit in den Trainings geht selbstverständlich weiter.

 

Ergebnisse:

https://obv.tournamentsoftware.com/sport/matches.aspx?id=769AB7A8-D72A-43CC-997C-226ACF50238D

Bericht: Wagner S.