Vienna Racket Club
  • 1

    3. WBV Doppelturnier 2013/14

  • 2

    3. WBV Doppelturnier 2013/14

  • 3

    3. WBV Doppelturnier 2013/14

  • (Foto: Sven Heise)


Familie Buschenreithner gegen Wien-so könnte man das 3. C-RLT Ost am Wochenende des 5. und 6. März 2016 im Freizeitzentrum Ybbs in aller Kürze zusammenfassen. Die gefühlte Hälfte der 50 anwesenden Spieler trug den Nachnamen "Buschenreithner".  

Aber nun zu denen, die auf den Nachnamen "Wagner" hören: Zum wahrscheinlich ersten Mal in der Badminton-Geschichte der Wagner-Menschheit bestritten Stefanie und Michi den Mixed-Bewerb nicht zusammen. Steffi versuchte ihr Glück mit Abdul Hasib Alabrash vom URW und Michi blieb zumindest dem Namen treu. Er spielte mit Stefanie Sonnbichler von WAT Simmering. Dieses Duo war weitaus erfolgreicher: Nach zwei zähen Drei-Satz-Partien zuerst gegen Valentina Budroni und Lukas Weber (WAT Simmering), dann gegen-wie sollte es anders sein- Marlene und Michael Buschenreithner (FZSV Ybbs) können sich die beiden nun Turniersieger im Mixed nennen. 

 

Dafür schlug Stefanie bereits am Samstag mit ihrer Doppelpartnerin Miriam Benecke zu. Nach einem Freilos in der ersten Runde stiegen die beiden erst im Halbfinale ein und besiegten die-und wie sollte es  anders sein-Buschenreithner-Schwestern Marlene und Hanna gerade noch so in drei Sätzen mit einem Adrenalinspiegel, der alle Messlatten sprengen würde. Im Finale trafen sie dann auf Valentina Budroni und Stefanie Sonnbichler (WAT Simmering) und mussten sich nach nur zwei Sätzen mit dem zweiten Platz begnügen. 

 

Im Herrendoppel sorgten Wolfgang Kammel und Christoph Gschwandtner (BC Donaustadt) für die Wiener Beteiligung am Podest. Die beiden verloren im Finale gegen die -eh klar- Buschenreithner-Brüder Fabian und Simon. Den dritten/vierten Platz belegten wieder Buschenreithner-Mitglieder, nämlich Vater Christian und Sohn Michael, und Florian Wagner und Michael Wögerer (FZSV Ybbs). 

Am "höchsten Stockerl" (hätte es denn ein Siegerpodest gegeben) stände Veronika Rybska (RBC Sportivo), neben Valentina Budroni und Tanja Edlacher (Badminton Pottenbrunn). Mit Stefanie auf Platz 4 hat sich im Dameneinzel diesmal kein Buschenreithner-Mitglied eingemischt. Im Gegensatz zu ihrem Schläger (er segnete noch vor dem ersten Einspielen am Samstag das Zeitliche) war Miriam topmotiviert und verbesserte sich von ihrem gesetzten 7. auf den 6. Platz. Chenhui schlug sich trotz wenig Einzelerfahrung tapfer. Ungesetzt gewann sie gegen Kathrin Kollmann vom ASV Logistik Mödling und belegte Platz 11. 

Im Herreneinzel siegte Abdul Hasib Alabrash (URW) vor Lukas Weber und Lukas Großschartner (Union St. Peter/au). Mit den Plätzen 6, 21, 22 und 25 folgten die VRC-Mitglieder Philipp Fendt, Michi Wagner, Thomas Stöhr und Michi Kopsche. 

Die Sieger der jeweiligen Disziplinen durften sich neben einer kleinen aber feinen Statue noch über Eintrittskarten für die Ybbsiade (Kabarettfestival) freuen. 

Nach Spiel- bzw. Turnierende fand auch das an die Turnhalle angeschlossene Hallenbad Anklang und ganz nach VRC-Tradition mussten wir natürlich in eine Pizzeria abendessen gehen, wo Michi Wagner sich mit seinem perfekten Hochdeutsch eine Kellnerin aus dem tiefsten Niederösterreich anlachen konnte.

Detailergebnisse 3.C-RLT Ost 2015/16

M.B.